Haustüren: Altholz-Charakter liegt im Trend

Sie haben einen ganz eigenen und durchaus als speziell zu bezeichnenden Charme: Haustüren mit Altholz-Charakter. Die kraftvolle, authentische Ausstrahlung bietet besonders der modernen Architektur mit ihrer schlichten und eher kühlen Geradlinigkeit einen stylischen Kontrapunkt im Eingangsbereich. Urige Eichenbohlen zieren das Türblatt, jede einzelne handverlesen. Gebrauchsspuren, Auskerbungen, Risse und Flecken sind bei diesem ‚Design aus der Natur‘ ausdrücklich erwünscht. Sie werden zu Gestaltungsmerkmalen der besonderen Art. Haustüren mit Geschichte. Im Sinne von Nachhaltigkeit, Individualität und dem Anspruch auf Perfektion aus einer neuen Perspektive, sind die Modelle absolut einmalig.

Statt echtes Altholz zu verwenden, das zur Zeit einen echten Hype im Möbel- und Innenausbau erlebt, wird für diese Türen Eiche aus heimischen Baumbeständen verwendet. Und die werden keineswegs gefällt. Im Sommer 2017 fegte über die Gemeinde Goldenstedt ein verheerender Sturm, zahlreiche hundertjährige Riesen wurden entwurzelt. Diese Goldenstedter Sturmeiche lagert beim benachbarten Sägewerk und wird jetzt nach und nach zu rustikalen Haustür-Unikaten mit unnachahmlichem Charakter und mit schicksalhafter Geschichte verarbeitet. Mehr zu den FENNEN Modellen gibt hier zu sehen https://bit.ly/2F9BTwO

Holzfenster 10 Jahre garantiert nicht streichen?

Das geht – lesen Sie hier, wie es funktioniert.

Fenster kauft man nicht alle Tage, egal ob man einmal im Leben baut oder nach vielen Jahren modernisiert, die richtige Entscheidung gibt Sicherheit und ein gutes Gefühl. Unser Qualitätsanspruch ist es, langlebige, dauerhafte Holzfenster herzustellen. Dazu betreiben wir einen nicht alltäglichen Aufwand.

Ein wesentlicher Prozess für die Qualität ist die Oberflächenbeschichtung. Im Normalfall werden die einzelnen Hölzer der Fenster zu Rahmen verleimt und dann beschichtet.
An die ohnehin empfindlichen Eckverbindungen kommt so niemand mehr heran. Sie bleiben ungeschützt, Feuchtigkeit kann eindringen und auf Dauer zu Schäden führen.

Diese große Gefahr schließen wir durch die Einzelteilimprägnierung aus: Nach der Quer- und Längsbearbeitung sowie der Ausführung sämtlicher Bohr- und Fräsarbeiten werden die losen Teile durch einen Fluttunnel geschleust, dort erhalten sie die Rundum-Imprägnierung mit anschließendem Trocknungsgang und Zwischenschliff. Erst dann werden die Rahmen verpresst. Die nächsten Schritte vollenden das brillante Ergebnis: Grundierung, Zwischenlasur, Glätten und Endlasur schließen sich im Bearbeitungsdurchlauf an.

In Kooperation mit der Firma Remmers bieten wir – exklusiv über unsere autorisierten Fachhändler – die Garantie: Mindestens 10 Jahre keine Sanierungsanstriche! Diese Garantie erhält der Endkunde zusammen mit einem Oberflächenpflegeset nach Abnahme seiner Fenster schriftlich. Alle zwei Jahren sollten die Fenster inspiziert und mit dem Pflegeset behandelt werden, das wie eine Möbelpolitur aufgebracht wird. Ein seidiger Glanz ensteht und die Farben bleiben in ihrer Brillanz erhalten. Sogar kleine unsichtbare Beschädigung wie sie zum Beispiel durch Hagelschlag entstehen, werden durch die Behandlung wieder geschlossen. Ein gute Sache für langlebige schöne Holzfenster.

Neue Haustür mit KfW Zuschuss

‚Energieeffizient Sanieren‘ und ‚Altersgerecht umbauen‘ – so heißen die beiden Fördertöpfe der KfW – Kreditanstalt für Wiederaufbau, die privaten Bauherren für Renovierungsmaßnahmen in Bestandsimmobilien attraktive Möglichkeiten eröffnen.

Für die Erneuerung der Haustür als sogenannte Einzelmaßnahme gibt es  bares Geld dazu. Zuschüsse für  einbruchhemmende Türen der Widerstandsklasse RC2  können über das  Programm 455 – Altersgerecht Umbauen beantragt werden.  Der Zuschuss beträgt 20 Prozent für alle Investitionen bis 1.000 Euro und 10 Prozent für alle Maßnahmen darüber hinaus. Natürlich sind auch einbruchhemmend Fenster förderfähig.

Alle Informationen zu den Fördermöglichkeiten, vom einmaligen Zuschuss bis zum zinsgünstigen Kredit, erfahren direkt auf den Seiten der KfW. Dort stehen auch sämtliche Antragsformulare  bereit (www.kfw.de).  Wichtig : Der Antrag  muss unbedingt vor Beginn der Baumaßnahme gestellt werden.

Neuer KOWA Fensterkatalog veröffentlicht

Mit 75 Seiten Umfang bietet der klar und übersichtlich gestaltete Katalog jede Menge Informationen für Bauherren, Renovierer und Planer. Alles, was wichtig ist, um sich final für das richtige Fenster zu entscheiden. Brillante Abbildungen machen die feinen Details sichtbar, die kleinen Dinge halt, die am Ende große Auswirkungen haben. Schöne Ideen vom Wohnen mit KOWA Fenstern, ob aus Holz oder Holz-Aluminium, gibt es ebenso wie die vielen, vielen Möglichkeiten der individuellen und komfortablen Gestaltung mit Fenstern, die zu anspruchsvollen Gestaltungselementen für Wohnraum und Fassade werden. Hier können Sie mit einem Klick Ihr persönliches Exemplar. anfordern.

Der nächste Winter kommt bestimmt: Jetzt an die Wärmedämmung denken!

Noch sind die Tage lang und die Temperaturen sommerlich. Doch der nächste Winter kommt bestimmt und dann rächen sich alte Fenster mit schlechter Dämmung und undichten Fugen mit hohen Heizkosten – und das auch noch auf Kosten der Umwelt. Ganz nebenbei wird die eigene Wohnung ungemütlich, weil es in der Nähe der Fenster kühl und zugig ist. Deshalb ist genau jetzt die richtige Zeit, an die Wärmedämmung seiner vier Wände zu denken. Neue Fenster und Türen schaffen für viele Jahre Abhilfe. Besonders behaglich wird es, wenn man sich mit natürlichen Materialien umgibt, unsere Empfehlung: Holzfenster  mit hochwärmedämmender 3fach Verglasung, dafür können Sie sogar einen Zuschuss bei der KfW beantragen!

Fenster-Trends: Diese Farben und Oberflächen sind gefragt

Fenster sind einfach nur viereckig und weiß? Was früher vielleicht mal die Regel war, ist heute längst nicht mehr so: Schicke Farben und Oberflächen sind gefragt – sowohl beim Häuslebauer als auch beim Modernisierer von Bestandsgebäuden.

Zwei Hauptrichtungen bestimmen den Trend bei modernen Fenstern und Türen:  Die natürliche Optik von Holz und eine dezente, aber dennoch eindrucksvolle Verwendung von attraktiven Farbtönen. Immer ein Hingucker und sehr gefragt ist  die in vielen natürlichen Farbnuancen erhältliche Eiche mit ihrer individuellen, schön gemaserten Oberfläche. Diese gibt es auch in ganz besonderer Sortierung:  mit natürlichem Astwuchs. Bei den Farben liegen neben dem Klassiker Weiß auch Cremeweiß, Grün- und zahlreiche Grautöne im Trend.   Ganz weit vorne, wenn es um individuelle  Fenstergestaltung geht,  liegen Holzfenster mit Aluminiumschale auf der Außenseite.  Während letztere mit individuellen Pulverbeschichtungen in den unterschiedlichsten Strukturen und Effekten beschichtet werden kann, kommt das  Holz auf der Raumseite mit Hilfe natürlicher Lasuren in voller Schönheit zur Geltung. So entstehen echte Unikate mit interessanten optischen Kontrasten.   Viele Informationen zu den Möglichkeiten der Fenstergestaltung finden Sie hier https://bit.ly/2yryiXv.

Schutz vor Einbruch und Wetterschäden

Wer eine Urlaubsreise plant, sollte sich frühzeitig mit dem Thema Einbruchschutz beschäftigen. Denn die Gelegenheit für Einbrecher ist in der für viele schönen und sorglosen Urlaubszeit besonders günstig.  Auch Stürme und Gewitter haben es in sich und können bei der Rückkehr unangenehme Überraschungen verursachen. Dabei lassen sich mit den richtigen Vorkehrungen solche schlechten Erfahrungen vermeiden, so dass die Ferien mit Sicherheit zum Genuss werden können.

Damit Unwetterschäden am Haus ersetzt werden, sind Gebäudeversicherung, Hausratversicherung und Glasbruchversicherung nötig, und selbst diese decken längst nicht jeden Schadensfall ab. Die beste Versicherung gegen solche Sturmschäden sind moderne Fenster mit sicherer Beschlagstechnik, hochwertigen Verglasungen und stabilen Rahmenprofilen. Holz ist von Natur aus stabil und Holzfenster sind auch dann eine sehr gute Wahl, wenn es um Einbruchschutz geht.   Denn Einbrecher wählen immer den Weg des geringsten Widerstandes und versuchen meistens, durch die Fenster und die Fenstertüren an Balkon und Terrasse ins Haus zu kommen. Werden sie hierbei aber aufgehalten, wird ihnen die Gefahr, entdeckt zu werden, schnell zu groß. Das heißt: Je länger die Fenster standhalten, desto eher gibt der Einbrecher auf und sucht das Weite oder ein anderes Opfer.

Hier bieten der Widerstandsklasse 2, schon einen sehr guten Schutz. Sie sind mit so genannten „Pilzkopfverriegelungen“ ausgestattet, die in einen Schließmechanismus aus gehärtetem Stahl einhaken und das Aufhebeln – den beliebtesten Einbrechertrick – sehr schwer machen. Hinzu kommt Verbundsicherheitsglas, das mit einfachen Mitteln sehr schwer zu durchdringen ist. Das schreckt die meisten Einbrecher ab.

KOWA  ist bereits seit 1980 für die Herstellung einbruchhemmender Fenster der Widerstandsklasse 2 (RC2) zertifiziert. Mittlerweile sogar bis RC3 .  Der kurze Film zum Thema überzeugt: http://www.kowa.de/qualitaet/sicherheit

Fließende Übergänge schaffen Lebensraum

Offenes Wohnen liegt im Trend. Statt Küche, Esszimmer und gute Stube – die oftmals nur an Sonn- und Feiertagen genutzt wurde, sind die Übergänge heute fließend und schaffen ein Plus an Wohnkomfort und Lebensqualität.

Eine gute Planung gehört dazu, dann können selbst kleine Grundflächen großzügig wirken. Besondere Bedeutung spielen dabei die Fensterflächen. Lichtdurchflutete Räume erzeugen Weite, bodentiefe Fensterelemente mit barrierefreiem Durchgang, also ohne Stolperfalle, erweitern zusätzlich den Lebensraum nach Außen. Und das auch im Winter, denn der Blick in die Natur ist allemal inspirierender als vor die Wand.  Dank hocheffektiver Verglasungen und durchdachter Technik sind selbst riesige Fensterflächen heute bis vor die Scheibe ‚bewohnbar‘. Da strahlt keine Kälte mehr ab. Das Rahmenmaterial Holz hat den Vorteil der natürlich-wohnlichen Optik und – nicht zu unterschätzen – der immer angenehmen Oberflächentemperatur: Holz fühlt sich im Gegensatz zu anderen Materialien niemals kalt an.

Ideen für modernes lichtdurchflutetes Wohnen gibt viele.  In den letzten Jahren sind großzügige Hebeschiebtüren der Renner. Ganze Fensterwände lassen sich dank modernster Technik spielend leicht zur Seite schieben und erweitert so den Wohnraum auf ansprechende und komfortable Weise.