Haustüren

Neue Haustür mit KfW Zuschuss

‚Energieeffizient Sanieren‘ und ‚Altersgerecht umbauen‘ – so heißen die beiden Fördertöpfe der KfW – Kreditanstalt für Wiederaufbau, die privaten Bauherren für Renovierungsmaßnahmen in Bestandsimmobilien attraktive Möglichkeiten eröffnen.

Für die Erneuerung der Haustür als sogenannte Einzelmaßnahme gibt es  bares Geld dazu. Zuschüsse für  einbruchhemmende Türen der Widerstandsklasse RC2  können über das  Programm 455 – Altersgerecht Umbauen beantragt werden.  Der Zuschuss beträgt 20 Prozent für alle Investitionen bis 1.000 Euro und 10 Prozent für alle Maßnahmen darüber hinaus. Natürlich sind auch einbruchhemmend Fenster förderfähig.

Alle Informationen zu den Fördermöglichkeiten, vom einmaligen Zuschuss bis zum zinsgünstigen Kredit, erfahren direkt auf den Seiten der KfW. Dort stehen auch sämtliche Antragsformulare  bereit (www.kfw.de).  Wichtig : Der Antrag  muss unbedingt vor Beginn der Baumaßnahme gestellt werden.